logo_main.gif (1864 Byte)


navi_philosophie.gif (758 Byte)
navi_ambiente.gif (597 Byte)
navi_styling.gif (561 Byte)
navi_produkte_a.gif (551 Byte)
navi_the_way.gif (496 Byte)
navi_mail.gif (371 Byte)

Teilnehmer des German Hairdressing Award 2004

Der ursprünglich aus Großbritannien kommende Award (erstmals 1985) hielt 2003 das erste Mal in Deutschland Einzug und erlebte eine faszinierende Resonanz.

Ziel des German Hairdressing Awards ist es, dass sich Friseure deutschlandweit untereinander messen können.

Der Wettbewerb fördert zum einen die Motivation der Friseure und kurbelt ihre Kreativität an. Zum anderen spornt er Friseure an, sich mit Kollegen zu messen und die eigene Leistung zu vergleichen.

Der jährlich stattfindende "Hairdressing Award" ist für die Friseure das Event, Innovation hervorzubringen und ihre Leidenschaft für Haartrends zu leben.

Die Auszeichnungen genießen den Ruf eines "Oscars".

           

Hinweis: Orginalfotos (hochauflösendes Druckformat)
unter E-Mail info@thomas-weiss.de kostenlos bestellbar.


Insgesamt werden 10 Awards in 7 Kategorien vergeben. Es gibt einen Award für den Liebling der Presse, den Newcomer des Jahres, den besten Avangardisten, den besten Herrenstylisten und die besten Damenfriseure geordnet nach Süd, Nord, Ost und West. Darüber hinaus wird der German Hairdresser of the year prämiert, der aus den Bereichen Damen- und Herrenstyling gewählt wird.

Neu ist für 2004 auch der Publikums-Award.

Die Teilnehmer können maximal 4 Fotos einsenden, bei denen dann die Kriterien, Qualität der Frisur, des Make-ups, des Fotos und der Gesamteindruck bewertet werden.

In der ersten Runde im Juni werden in jeder Kategorie die 10 besten nominiert und kommen in die engere Wahl, die übrigen scheiden aus. Die dann nominierten werden im September nach Berlin eingeladen, wo im Rahmen einer feierlichen Galaveranstaltung im Tempodrom die einzelnen Awards an die besten Friseure verliehen werden.